Das Modell der produktiven Realitätsverarbeitung
   im Gespräch mit Prof. Hurrelmann, Quenzel und Bauer